Anschießen

      Keine Kommentare zu Anschießen

Bei Sonnenschein und frischem Wind fand am 1.Mai unser Anschießen statt.  Es gab dieses Jahr noch mehr parallele Veranstaltungen als sonst, sodass die Beteiligung nicht überragend, angesichts der Umstände aber durchaus zufriedenstellend war. Viele Lüderaner kamen zwischendrin kurz zum Schießen oder einfach etwas später.

Das rege Interesse könnte auch dadurch befeuert worden sein, dass wir erstmalig einen Damenpokal ausgeschossen haben. Natürlich gab es daneben auch noch den König der Könige zu bestimmen, der mit dem Preisschießen zum ‚Standardprogramm‘ gehört 😉

Der brandneue Damenpokal ging mit 74 Ring an Antje Meyer. Das Schießen hat Sie wohl von Ihrem Vater gelernt, denn Klaus Meyer konnte sich mit dem besten Schuss als König der Könige etablieren. Der Maipokal der Herren ging für 80 Ring an den neuen Oberst Wolfgang Grote.

Beim Preisschießen setzte sich Mark Wöllmann in einem engen Verfolgerfeld gegen Lars Klingenberg und Wulf-Rüdiger Behn durch.

  1. Mark Wöllmann (4×30, 3×29)
  2. Lars Klingenberg (4×30, 2×29)
  3. Wulf-Rüdiger Behn (3×30, 1×29)
  4. Ulrich Klingenberg
  5. Wolfgang Grote
  6. Otto Lübke
  7. Jürgen Schulze
  8. Manuela Behn
  9. Timo Spors
  10. Skadi Spors
  11. Christian Meyer
  12. Kilian Zinke
  13. Antje Meyer
  14. Ottmar Zinke
  15. Günter Zinke
  16. Katja Fischer
  17. Jan Grote
  18. Mienold Eilers
  19. Hendrik Zinke
  20. Werner Williges

Im Schützenhaus konnten Interessierte wieder das Lichtpunktgewehr ausprobieren, das beim Kinderschützenfest zum Einsatz kommt. Es waren auch einige Kinder da, die die Gelegenheit zum Üben nutzen wollten. Es gab viele 29er und 30er Sätze und ganz allgemein hervorragende Ergebnisse, sogar bei den Kleineren ab 6 Jahren. Erstaunlicherweise waren die Ergebnisse der Erwachsenen eher durchwachsen, wohl weil sich viele nicht so recht mit dem Ringkorn anfreunden konnten.

Es mag auch am Zielwasser gelegen haben, das vom Spielmannszug Lüder organisiert wurde, der für diesen Tag die Bewirtung übernommen hatte 😉

Jahreshauptversammlung 2017

      Keine Kommentare zu Jahreshauptversammlung 2017

Am 08. April 2017 fand die Jahreshauptversammlung der Schützengilde im Gasthaus Grote statt. Es ist schon ein paar Tage her, aber es gab einige Änderungen und daher auch einiges Umzuorganisieren.

Kurzgefasst: Der neue Erste Vorsitzende der Schützengilde Lüder ist Mienold Eilers.

Ulrich Klingenberg stand nach acht Jahren nicht mehr zur Wahl, er hatte das Amt 2009 übernommen. Seitdem hat sich in der Gilde und auch in Lüder Einiges bewegt. Unter seiner Führung wurde beispielsweise der Thekenbereich erneuert und der Eingangsbereich neu gestaltet. Weitere Meilensteine sind sicherlich der Beitritt zu den Kyffhäusern und die Beschaffung dreier neuer Kompaniefahnen.

Bevor aber der neue erste Vorsitzende gewählt wurde, ließ Ulrich Klingenberg das Jahr 2016 Revue passieren. Er dankte in seinem Jahresrückblick allen Helfern für Ihre Unterstützung nicht nur beim Schützenfest, sondern auch bei allen anderen Aktivitäten der Gilde. Aus den Kompanien kamen ähnlich positive Rückmeldungen.

Weiterhin wurde angesprochen, dass der Spielmannszug sich schon aktiv auf sein 100jähriges Bestehen vorbereitet, und dass es einige Neueringen beim Kinderschützenfest geben wird, um zukunftsfähig zu bleiben. Die Finanzlage sieht mit positiven Abschlüssen in beiden Kassen insgesamt gut aus.

Der neue Erste Vorsitzende Mienold Eilers wurde nahezu einstimmig gewählt. Er stellte klar, dass ihm wohl bewusst ist in welch große Fußstapfen tritt, und dass er an das Wirken seiner Vorgänger anknüpfen wird. Er setzt dabei auf die Unterstützung aller Mitglieder.

Traditionen erklärt: Tag des Laubes

      Keine Kommentare zu Traditionen erklärt: Tag des Laubes

Es hat nicht direkt etwas mit der Schützengilde zu tun, aber es ist eine so feine Sache, dass hier mal erklärt werden soll, was der „Der Tag des Laubes“ ist.

Lüder ist der Ort der 1000 Eichen und da fällt natürlich ordentlich Laub an. Oder besser: ab 🙂

Wir hatten schonmal Besuch aus der fernen Landeshauptstadt, die mich beim Spaziergang mit den Kindern fragten, ob denn bei uns auch die Straßenreinigung streiken würde 🙂

Mangels einer solchen (die ja sonst eh streiken würde) müssen wir in Lüder besondere Maßnahmen ergreifen und treffen uns daher ganz einfach alle zusammen zum Harken und Fegen.

Sobald die meisten Blätter runter sind, wuseln Gruppen von 2 bis 10 Lüderanern durch den Ort und harken alles zusammen. Da wir auch viele engagierte Bauern haben ist immer Einiges an Maschinen vorhanden, sodass Verladen und Transport gesichert sind.

Wenn dann das letze Blatt verladen und die letzte Harke gesäubert ist treffen sich alle Helfer und nehmen gemeinsam eine Stärkung ein. Das ist traditionell Erbsensuppe und ja: Dazu gibt es ebenso traditionell auch genügend Getränke 😉

Kreiskönigsball der Kyffhäuser in Oetzen

      Keine Kommentare zu Kreiskönigsball der Kyffhäuser in Oetzen

Am 15.10.2016 wurde in Oetzen der Kreiskönigsball der Kyffhäuser gefeiert.

Wir waren natürlich mit einer Abordnung vor Ort und haben tatkräftig dabei unterstützt…also beim Feiern 😉

Die AZ berichtet ausführlicher als wir das hier tun möchten, aber dafür haben wir ein paar Fotos von der Stimmung für Euch 🙂

Familienschießen

      Keine Kommentare zu Familienschießen

Wie jedes Jahr haben wir auch 2016 ein Schießen für die ganze Familie veranstaltet.

Die Beteiligung war recht gut und auch das Wetter hat mitgespielt, sodass es ein gemütlicher Nachmittag wurde.

Beim Familienschießen werden die Mannschaften pro Familie gemeldet wobei die Anzahl der Schützen nur auf mindestens drei limititert ist. Der Begriff Familie darf dabei ruhig weitläufig verstanden werden 😉

Wir haben auf drei Bahnen mit dem Luftgewehr geschossen, dabei auf normale Scheiben und auf Glücksscheiben. Ersteres mit Rundkorn, Letzeres mit Zielfernrohr. Nicht nur für die ganz Kleinen gab es auch wieder die Möglichkeit, sich am Lichtpunktgewehr zu versuchen.

Nach einigen geselligen Stunden mit guter Verpflegung standen die Sieger fest:

  1. Familie Schulze (144 Ring)
  2. Familie Wöllmann (143 Ring)
  3. Familie Klingenberg/Busse (140 Ring)

Fazit: So darf es gerne jedes Jahr sein und mehr werden 🙂

familien-schiessen-2016

Das war Schützenfest 2016

      Keine Kommentare zu Das war Schützenfest 2016

Es ist jedes Jahr dasselbe: Kaum hat man sich daran gewöhnt morgens früh aufzustehen, den ganzen Tag irgendwo Aufzuräumen oder Aufzubauen und dann abends ordentlich zu Feiern, ist es auch schon wieder vorbei 😉

Wir haben dieses Jahr mit Thies und Kirsten Wöllmann als Königspaar begonnen, die am ersten Freitag den ganzen Ort zum Kommers geladen hatten. Vorher musste allerdings noch die Laube gebaut werden, was unsere erste Kompanie wieder mal richtig gut gemacht hat. Am Schützenhaus angekommen hatten wir dann einen sehr schönen Abend. Zur Einstimmung war das genau das Richtige 😉

Am Samstag wollten wir dann einen richtig großen Ummarsch machen, wurden aber auf nicht mal halber Strecke von Starkregen überrascht. Zum Glück ist das hier Lüder und so fanden sich im Handumdrehen genug Plätze zum Unterstellen und schon nach wenigen Minuten (es regnete immer stärker) wurden alle Beteiligten von Planwagen abgeholt und zum Schützenhaus gebracht. So hatten wir (obwohl alle feucht) ein paar mehr fröhliche Stunden auf dem Schützenplatz.

Am Sonntag ging es früh weiter: Posten verteilen ab 7:00 Uhr, Antreten um 10:00 Uhr. Das ist schon eine Herausforderung, die aber in diesem Jahr von allen Beteiligten außerordentlich gut gemeistert wurde! Wir haben die Gästeabordnungen in unseren Ummarsch einbezogen, sodass wir alle zusammen am Schützenhaus ankamen. Hier ging es gleich weiter mit Bierkommers und anschließender Königsmahlzeit. Ein echtes Highlight ist die Damenrede gewesen, bei der kein Auge trocken geblieben ist. Aber das ist ein Thema für sich 🙂 Während und nach der Mahlzeit fand das Königsschießen statt, sodass der Oberst um 18:00 Uhr unseren neuen Schützenkönig Timo Spors mit seiner Königin Skadi proklamieren konnte. Man munkelt er habe sich von der Damenrede inspirieren lassen: Es war in jedem Fall eine lustige und runde Sache 😉 Wir haben dann auch direkt weitergefeiert und hatten einen schönen Abend!

Der Dienstag gehört in Lüder ganz den Kindern: Um 12:30 Uhr startete das Kinderschützenfest! Bei (wie immer) schönem Wetter holten wir das amtierende Königspaar Jannis Spors und Darlene Sobczak ab. Nach einem Ummarsch mit Eispause am Schützenplatz angekommen ging es auch gleich los mit dem Königs- und Preisschießen. Die kleineren Kinder durften sich beim Pfeilwerfen beweisen. Kinderkarussell, Autoscooter, Schießbude und mehr: Es wurde auch dieses Jahr wieder viel für die Kinder angeboten und ich glaube es kam keine Langeweile auf 🙂 Kinderschützenfestobmann Benjamin Schröter proklamierte schließlich den neuen Schützenkönig: Hannes Mielmann mit seiner Königin Anne Spors. Danach wurden die Ergebnisse des Preisschießens verlesen und jeder durfte sich Preise aussuchen. Nach ein paar weiteren ausgelassenen Stunden wurde das neue Königspaar mit großem Gefolge nach Hause gebracht.

Im weiteren Verlauf der Woche gab es noch jede Menge zu tun: Straßenfeste, Laubebau, Jägerabend, … Es ist eben die ganze Woche Programm, aber auf diese Traditionen einzugehen werde ich mir mal für später aufheben 🙂

Am Samstag hieß es nochmal richtig Durchstarten: Auf zum lustigen Sonnabend! Wir konnten ohne biblische Störungen durch den Ort marschieren und die Stimmung war prima. Abends sollte das Viertelfinale der EM16 Deutschland gegen Italien stattfinden und der eine oder andere hatte sich schon beim Ummarsch dafür zurechtgemacht. Wir starteten dann auch rechtzeitig mit dem Tanzvergnügen, um schon ordentlich im Gange zu sein, als das Spiel angepfiffen wurde: Per Beamer und Leinwand im Schützenhaus direkt neben dem Tresen zu verfolgen 🙂 Trotz einer langen und spannenden Partie war die Tanzfläche immer gefüllt und sie brodelte geradezu nach dem Elfmeterschießen.

P.S.: Ja, es ist ein Schützenfest für Sporsfreunde gewesen, aber keiner davon war ein Stiller 🙂

Das machen die Anderen: Bokel

      Keine Kommentare zu Das machen die Anderen: Bokel

Persönlicher Bericht von Daniel Spors

Mir war gar nicht bewusst, dass in Bokel ein Schützenfest gefeiert wird, bis mir dieses Jahr zugetragen wurde, dass die Bokler den Termin eine Woche nach vorne verlegt haben. Es war wohl vielen Lüderanern nicht wirklich bekannt, weil Bokel bisher zeitgleich mit uns gefeiert hat. Besuche schlossen sich also aus.

Nun passen die Termine und prompt wurde ein Bekannter von uns König: Michael Brammer und seine Frau Miria sind das Königspaar 2016/17.

Für uns ein Anlass uns dort mal blicken zu lassen. Wir haben nicht alles mitbekommen, weil wir erst nach der Königsmahlzeit ankamen, die in Bokel fast schon den Abschluss bildet. Aber dafür waren wir passend zum Feiern da 🙂

Kurz: Das hat richtig Spaß gemacht und ich kann jedem den Besuch empfehlen. Wir wurden sehr herzlich aufgenommen und ich habe mich den ganzen abend prima mit neuen Bekanntschaften unterhalten.

Das Schützenhaus in Bokel ist einen zweiten Blick wert: Man sieht den Saal und den Schützenplatz nicht gleich beim Ankommen, aber es ist sehr gemütlich und als Lüderaner fühlten wir uns ziemlich wohl. Leider bin ich zu gut erzogen um die Feiernden nachts mit Blitz zu fotografieren, also gibt es nur zwei gute Fotos vom Saal 😉

Spaß mit Flaggen

      1 Kommentar zu Spaß mit Flaggen

In Lüder hat jede Kompanie Ihre Farbe: Grün für die erste Kompanie, Blau für die Zweite und Rot für den Spielmannszug. Die Fahnen geben die Kompanierzugehörigkeit an und sind entsprechend Grün-Weiss, Blau-Weiss und Rot-Weiss.

Es gibt auch eine Menge Fahnen in der Farbe der Schützengilde: Gelb-Weiss.

Da es aber keine Vorschriften zur Beflaggung gibt werden in Lüder auch immer Deutschlandfahnen, solche mit dem Ortswappen und andere gehisst.

Fakt am Rande: Die bayerische Flagge wurde bisher noch nicht gesichtet 🙂

Traditionen erklärt – Einladungen

      1 Kommentar zu Traditionen erklärt – Einladungen

Es ist in Lüder Tradition, dass das Königspaar alle Einwohner persönlich zum Schützenfest einlädt.

Jeder Haushalt bekommt eine Einladung, aber es ist keine einfache Postwurfsendung: Das Königspaar überreicht die Einladung im Wortsinn persönlich.

Das geht natürlich nur weil Lüder nicht gerade zu den 1000 größten Städten Deutschlands gehört. Es ist aber auch bei unseren 1233 Einwohnern keine kleine Aufgabe 😉

Kirsten und Thies Wöllmann haben sich in den letzten Wochen dieser schönen Tradition gewittmet und es scheint Ihnen Spaß gemacht zu haben.

Sie sahen jedenfalls ganz entspannt aus, als Sie mir diese hier überreicht haben: Einladung_2016

Preisgewitter

      Keine Kommentare zu Preisgewitter

Wie jedes Jahr gibt es beim Kinderschützenfest jede Menge Preise zu gewinnen.

Das Preisschießen findet nachmittags im Schießstand statt, das Pfeilwerfen parallel dazu am östlichen Seiteneingang des Schützenhauses. Das ist neben dem Schießstand 😉

Es lohnt sich vielleicht heute  nochmal zum Üben zu kommen!

Hier eine kleine Auswahl der diesjährigen Preise: