Traditionen erklärt: Tag des Laubes

      Keine Kommentare zu Traditionen erklärt: Tag des Laubes

Es hat nicht direkt etwas mit der Schützengilde zu tun, aber es ist eine so feine Sache, dass hier mal erklärt werden soll, was der „Der Tag des Laubes“ ist.

Lüder ist der Ort der 1000 Eichen und da fällt natürlich ordentlich Laub an. Oder besser: ab 🙂

Wir hatten schonmal Besuch aus der fernen Landeshauptstadt, die mich beim Spaziergang mit den Kindern fragten, ob denn bei uns auch die Straßenreinigung streiken würde 🙂

Mangels einer solchen (die ja sonst eh streiken würde) müssen wir in Lüder besondere Maßnahmen ergreifen und treffen uns daher ganz einfach alle zusammen zum Harken und Fegen.

Sobald die meisten Blätter runter sind, wuseln Gruppen von 2 bis 10 Lüderanern durch den Ort und harken alles zusammen. Da wir auch viele engagierte Bauern haben ist immer Einiges an Maschinen vorhanden, sodass Verladen und Transport gesichert sind.

Wenn dann das letze Blatt verladen und die letzte Harke gesäubert ist treffen sich alle Helfer und nehmen gemeinsam eine Stärkung ein. Das ist traditionell Erbsensuppe und ja: Dazu gibt es ebenso traditionell auch genügend Getränke 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.